ADRESSEN

Information

info@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-0
Fax +49 (0)451-1505-300

Alumni

alumni@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-118
Fax +49 (0)451-1505-301

103 B

AStA

asta@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-140
Fax +49 (0)451-72865

24

Bibliothek

bibliothek@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-205
Fax +49 (0)451-1505-300 

1.11

Brahms-Institut

 brahms-institut@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-401 
Fax +49 (0)451-1505-420 

JB4

EDV

edv@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-122 
Fax +49 (0)451-1505-300 

2

Förderergesellschaft

foerderer@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-414 
Fax +49 (0)451-1505-423 

JB4-E13

Kompetenznetzwerk Qualität und Lehre

nico.thom@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-223
Fax +49 (0)451-1505-302 

1.60

Künstlerisches Betriebsbüro

kbb@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-196
Fax +49 (0)451-1505-302 

1.23, 1.49

Musikervermittlung

info@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-4079835

Pressestelle

presse@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-123 
Fax +49 (0)451-1505-302 

1.59

Präsidium

praesidium@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-128 
Fax +49 (0)451-1505-301 

1.03

Strategie- und Entwicklungsplanung

bjoern.johannsen@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-216
Fax +49 (0)451-1505-303 

35

Studium

studiensekretariat@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-210 
Fax +49 (0)451-1505-303 

GP4

StuPa

stupa@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-140 
Fax +49 (0)451-72865

 24 

Tonstudio

tonstudio@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-198 
Fax +49 (0)451-1505-300 

2.51

Verwaltung

verwaltung@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-152 
Fax +49 (0)451-1505-300 

1.34

KONTAKT

MHLmail

Für einen Hochschulaccount wenden Sie sich bitte an die Netzwerkverwaltung. Antragsformulare gibt es im Formularzentrum und in der Bibliothek.

MHLnet

Für einen Hochschulaccount wenden Sie sich bitte an die Netzwerkverwaltung. Antragsformulare gibt es im Formularzentrum und in der Bibliothek.

Studierendenportal

Für einen Hochschulaccount wenden Sie sich bitte an die Netzwerkverwaltung. Antragsformulare gibt es im Formularzentrum und in der Bibliothek.

Dozierendenportal

Für einen Hochschulaccount wenden Sie sich bitte an die Netzwerkverwaltung. Antragsformulare gibt es im Formularzentrum und in der Bibliothek.

wir vermitteln
leidenschaft

Johannes Fischer
Professor für Schlagzeug

wir vermitteln
leidenschaft

Julia Pschedezki
Studentin Gesang

wir vermitteln
leidenschaft

Sabine Meyer
Professorin für Klarinette

wir vermitteln
leidenschaft

Konrad Elser
Professor für Klavier

wir vermitteln
leidenschaft

Charles Duflot
Student Cello

wir vermitteln
leidenschaft

Bernd Ruf
Professor für Popularmusik

Professur W3 für Komposition

An der Musikhochschule Lübeck ist zum 1. Oktober 2020 eine

Professur W3 für Komposition (m/w/d)

zu besetzen. Die Stelle umfasst eine Lehrverpflichtung von 18 Semesterwochenstunden gemäß der Landesverordnung über die Lehrverpflichtung an Hochschulen. Im Falle der ersten Berufung soll die Stelle zunächst in einem auf zwei Jahre befristeten Dienstverhältnis (zur Bewährung) besetzt werden. Eine Übernahme in ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit wird angestrebt. Bewerberinnen und Bewerber müssen die in § 61 Abs. 1 bis 3 i. V. m. Abs. 5 des schleswig-holsteinischen Hochschulgesetzes (HSG) genannten Voraussetzungen erfüllen.

Einstellungsvoraussetzungen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im Sinne von § 61 des HSG
  • Künstlerische Qualifikation
  • Pädagogische Erfahrung
  • Organisations- und Teamfähigkeit

Aufgaben

  • Als international renommierte Persönlichkeit, deren Schaffen im aktuellen Diskurs eine Rolle spielt, vertreten Sie das Fach Komposition in allen Studiengängen in Unterricht, Konzeption und Organisation.
  • Organisatorische und inhaltliche Mitgestaltung der Studiengänge
  • Mitwirkung in der allgemeinen akademischen Selbstverwaltung der Hochschule

Die Musikhochschule Lübeck sucht eine/n pädagogisch ambitionierte/n Künstler/in, die/der sich einer technisch wie musikalisch überzeugenden Basisausbildung ebenso verpflichtet fühlt wie einem hohen künstlerischen Anspruch bei gleichzeitiger Offenheit für die heutigen vielseitigen Berufsanforderungen. Erfahrungen in den zentralen Unterrichtsbereichen Komposition sowie angrenzenden Materien werden erwartet. Erwünscht ist eine integrations- und teamfähige Persönlichkeit, die mit dem Kollegium kommuniziert und Studierende verantwortungsbewusst berät und sich in die akademische Selbstverwaltung der Hochschule einbringt.

Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Daher werden schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Hochschule ist bestrebt, den Anteil der Professorinnen zu erhöhen und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben und weist darauf hin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 15. Juni 2019 an die unten genannte Adresse. Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen. Eingesandte Unterlagen werden nur auf ausdrücklichen Wunsch zurückgesandt.

Musikhochschule Lübeck
Präsident Prof. Rico Gubler
Große Petersgrube 21
23552 Lübeck

Professur W2 für Instrumental- und Gesangspädagogik

An der Musikhochschule Lübeck ist zum 1.4.2020 oder nach Absprache eine

Professur W2 für Instrumental- und Gesangspädagogik (m/w/d)

zu besetzen. Die Stelle umfasst eine Lehrverpflichtung von 12 Semesterwochenstunden gemäß der Landesverordnung über die Lehrverpflichtung an Hochschulen. Im Falle der ersten Berufung soll die Stelle zunächst in einem auf zwei Jahre befristeten Dienstverhältnis (zur Bewährung) besetzt werden. Eine abschließende Übernahme in ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit wird angestrebt.

Bewerberinnen und Bewerber müssen die in § 61 Abs. 1 bis 3 i.V. m. Abs. 5 des schleswig-holsteinischen Hochschulgesetzes genannten Voraussetzungen erfüllen.

Einstellungsvoraussetzungen

  • Abgeschlossenes künstlerisches-pädagogisches Instrumental- oder Gesangsstudium
  • einschlägige Berufserfahrung (z.B. Musikschule, privater Musizierunterricht, Hochschullehre)
  • Promotion vorzugsweise im Fach Musikpädagogik
  • weitere praxisnahe Forschungs- und Entwicklungstätigkeit im Bereich musizierpädagogischen Lehrens und Lernens ist erwünscht
  • dem Fach angemessene künstlerische Kompetenz
  • Organisations- und Teamfähigkeit

Aufgaben

  • Vertretung der Instrumental- und Gesangspädagogik in allen Studiengängen
  • Koordinierung und Weiterentwicklung der IGP-Anteile und -Angebote sowie der spezifischen Profile und des Studiengangs Master Musikpädagogik inkl. Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten im Bereich IGP und Musikpädagogik
  • Wahrnehmen des Unterrichts in einer konkreten instrumentalen oder vokalen Fachdidaktik
  • Kontaktpflege zu den entsprechenden Berufsfeldern

Die Musikhochschule Lübeck sucht eine in der Musikpraxis erfahrene und gleichermaßen wissenschaftlich profilierte Persönlichkeit, die das Fach Instrumental- und Gesangspädagogik in seiner vollen Breite vertreten kann. Die Bewerberin/Der Bewerber soll offen sein für divergente wissenschaftliche Positionen und ein bildungspolitisches Bewusstsein besitzen. Erwünscht ist eine integrations- und teamfähige Persönlichkeit, die mit dem Kollegium kommuniziert und Studierende verantwortungsbewusst berät.

Mit der Bewerbung ist ein Konzept zur Positionierung der IGP an der Musikhochschule Lübeck vorzulegen. Sie beziehen sich dabei auf die öffentlich zugänglichen Informationen unserer Webseite.

Die Musikhochschule Lübeck setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Daher werden schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Hochschule ist bestrebt, den Anteil der Professorinnen zu erhöhen und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben und weist darauf hin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 1. September 2019 an die unten genannte Adresse. Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

Musikhochschule Lübeck
Präsident Prof. Rico Gubler
Große Petersgrube 21
23552 Lübeck

Professur W3 für Klarinette

An der Musikhochschule Lübeck ist zum 1. April 2020 eine

Professur W3 für Klarinette (m/w/d)

zu besetzen. Die Stelle umfasst eine Lehrverpflichtung von 18 Semesterwochenstunden gemäß der Landesverordnung über die Lehrverpflichtung an Hochschulen. Im Falle der ersten Berufung soll die Stelle zunächst in einem auf zwei Jahre befristeten Dienstverhältnis (zur Bewährung) besetzt werden. Eine Übernahme in ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit wird angestrebt.

Bewerberinnen und Bewerber müssen die in § 61 Abs. 1 bis 3 i. V. m. Abs. 5 des schleswig-holsteinischen Hochschulgesetzes (HSG) genannten Voraussetzungen erfüllen.

Einstellungsvoraussetzungen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im Sinne von § 61 des HSG
  • Künstlerische Qualifikation (Konzerttätigkeit und Kammermusikerfahrung)
  • Pädagogische Erfahrung
  • Organisations- und Teamfähigkeit

Aufgaben

  • Umfassende Vertretung der Unterrichtsmaterien im Fach Klarinette sowie Unterricht in den Bereichen der Kammermusik- und Orchesterausbildung in allen Studiengängen
  • Organisatorische und inhaltliche Mitgestaltung der Studiengänge
  • Mitwirkung in der allgemeinen akademischen Selbstverwaltung der Hochschule

Die Musikhochschule Lübeck sucht eine/n pädagogisch ambitionierte/n Künstler/in, die/der sich einer technisch wie musikalisch überzeugenden Basisausbildung ebenso verpflichtet fühlt wie einem hohen künstlerischen Anspruch bei gleichzeitiger Offenheit für die heutigen vielseitigen Berufsanforderungen. Erfahrungen in den zentralen Unterrichtsbereichen wie Orchester und Kammermusik werden erwartet. Erwünscht ist eine integrations- und teamfähige Persönlichkeit, die mit dem Kollegium kommuniziert und Studierende verantwortungsbewusst berät und sich in die akademische Selbstverwaltung der Hochschule einbringt.

Die Musikhochschule Lübeck setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Daher werden schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Hochschule ist bestrebt, den Anteil der Professorinnen zu erhöhen und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben und weist darauf hin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 1. September 2019 an die unten genannte Adresse. Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen. Wir bitten Sie ausschließlich Kopien einzureichen, da die Unterlagen nicht zurückgesandt werden.

Musikhochschule Lübeck
Präsident Prof. Rico Gubler
Große Petersgrube 21
23552 Lübeck

Lehrkraft für besondere Aufgaben/ Szenische Arbeit im Bereich Musiktheater

An der Musikhochschule Lübeck ist zum Wintersemester 2019/20 eine Teilzeitstelle (50% mit einer Lehrverpflichtung gemäß Lehrverpflichtungsverordnung § 7 Abs. 2 von 12 SWS) im akademischen Mittelbau (Lehrkraft für besondere Aufgaben) befristet für die Dauer von zunächst zwei Jahren zu besetzen:

Szenische Arbeit im Bereich Musiktheater (m/w/d)

Die szenische Arbeit/Musiktheater ist neben dem Hauptfachunterricht ein zentraler Studieninhalt für die klassische Gesangsausbildung. Die/der Stelleninhaber/in verantwortet den Unterricht im Bereich szenische Arbeit und plant sowie organisiert gemeinsam mit der Professur für Studienleitung / Korrepetition die Aktivitäten im Bereich Musiktheater an der Musikhochschule Lübeck. Für die ausgeschriebene Stelle wird ein einschlägiger Hochschulabschluss (Diplom oder Master) vorausgesetzt. Fachspezifische Lehrerfahrung ist erwünscht. Die/der Stelleninhaber/in arbeitet an der Studienorganisation mit.

Die Vergütung richtet sich nach dem TV-L. Bei Vorliegen der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen ist eine Eingruppierung bis zur Entgeltgruppe E 13 TV-L möglich.

Die Musikhochschule Lübeck setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Sie werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Musikhochschule Lübeck ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäftigten zu erreichen. Sie bittet deshalb geeignete Frauen, sich zu bewerben und weist darauf hin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit den üblichen Unterlagen (mindestens Lebenslauf, Schul-, Ausbildungs-, Arbeitszeugnisse) richten Sie bitte bis zum 15.06.2019 ausschließlich in elektronischer Form zusammengefasst in einem PDF-Dokument an den Vizepräsidenten für Lehre der Musikhochschule Lübeck, Herrn Martin Hundelt, Vize-Lehre@remove-this.mh-luebeck.de. Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

Wir bitten Sie, den Bewerbungsunterlagen ein Unterrichtskonzept für die szenische Arbeit an einer Musikhochschule (max. 3 Seiten) beizufügen. Die Durchführung von Lehrproben sind für Anfang Juli geplant.

Für tarifrechtliche Fragen sowie Fragen zum Verfahren steht Ihnen Frau Sonja Reiß (Tel. 0451 1505163) gern zur Verfügung. Bei fachlichen Fragen zum Anforderungsprofil und der damit verbundenen Aufgaben wenden Sie sich bitte an Herrn Martin Hundelt (Tel. 0451-1505128).