ADRESSEN

Information

info@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-0
Fax +49 (0)451-1505-300

Alumni

alumni@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-118
Fax +49 (0)451-1505-301

103 B

AStA

asta@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-140
Fax +49 (0)451-72865

24

Bibliothek

bibliothek@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-205
Fax +49 (0)451-1505-300 

1.11

Brahms-Institut

 brahms-institut@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-401 
Fax +49 (0)451-1505-420 

JB4

EDV

edv@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-122 
Fax +49 (0)451-1505-300 

2

Förderergesellschaft

foerderer@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-414 
Fax +49 (0)451-1505-423 

JB4-E13

Kompetenznetzwerk Qualität und Lehre

nico.thom@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-223
Fax +49 (0)451-1505-302 

1.60

Künstlerisches Betriebsbüro

kbb@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-196
Fax +49 (0)451-1505-302 

1.23, 1.49

Musikervermittlung

info@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-4079835

Pressestelle

presse@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-123 
Fax +49 (0)451-1505-302 

1.59

Präsidium

praesidium@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-128 
Fax +49 (0)451-1505-301 

1.03

Strategie- und Entwicklungsplanung

bjoern.johannsen@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-216
Fax +49 (0)451-1505-303 

35

Studium

studiensekretariat@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-210 
Fax +49 (0)451-1505-303 

GP4

StuPa

stupa@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-140 
Fax +49 (0)451-72865

 24 

Tonstudio

tonstudio@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-198 
Fax +49 (0)451-1505-300 

2.51

Verwaltung

verwaltung@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-152 
Fax +49 (0)451-1505-300 

1.34

KONTAKT

MHLmail

Für einen Hochschulaccount wenden Sie sich bitte an die Netzwerkverwaltung. Antragsformulare gibt es im Formularzentrum und in der Bibliothek.

MHLnet

Für einen Hochschulaccount wenden Sie sich bitte an die Netzwerkverwaltung. Antragsformulare gibt es im Formularzentrum und in der Bibliothek.

Studierendenportal

Für einen Hochschulaccount wenden Sie sich bitte an die Netzwerkverwaltung. Antragsformulare gibt es im Formularzentrum und in der Bibliothek.

Dozierendenportal

Für einen Hochschulaccount wenden Sie sich bitte an die Netzwerkverwaltung. Antragsformulare gibt es im Formularzentrum und in der Bibliothek.

wir vermitteln
leidenschaft

Johannes Fischer
Professor für Schlagzeug

wir vermitteln
leidenschaft

Julia Pschedezki
Studentin Gesang

wir vermitteln
leidenschaft

Sabine Meyer
Professorin für Klarinette

wir vermitteln
leidenschaft

Konrad Elser
Professor für Klavier

wir vermitteln
leidenschaft

Charles Duflot
Student Cello

wir vermitteln
leidenschaft

Bernd Ruf
Professor für Popularmusik

Professur W2 für Digitale Kreation (m/w/d)

An der Musikhochschule Lübeck (MHL) ist zum 1. Februar 2022 eine

Professur W2 für Digitale Kreation (m/w/d)

zu besetzen. Die Stelle umfasst eine Lehrverpflichtung von 18 Semesterwochenstunden gemäß der Landesverordnung über die Lehrverpflichtung an Hochschulen. Für die ersten beiden Jahre wird eine Aufteilung von 9 SWS Lehrverpflichtung geplant mit der Aufgabe der Konzepterstellung und –Implementierung für die Lehr- und Projektangebote.

In einer zunehmend digitalisierten Welt stellen sich der Kultur Herausforderungen und Fragestellungen, wie damit einhergehende gesellschaftliche Entwicklungen durch die Künste visioniert, konzipiert, kommentiert und schließlich mitgestaltet werden können. Die Musikhochschule Lübeck stellt sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung, im gemeinsamen Denken von kulturellem Erbe und noch unbestimmtem Künftigen diese Prozesse zu begleiten. Als Ausbildungsstätte für Musik obliegt es einer Musikhochschule, ihre Dozierenden und Studierenden für dieses herausfordernde Thema zu sensibilisieren. Die Studierenden sollen auf die Komplexität der aktuellen und zukünftigen Berufsfelder vorbereitet werden und nicht nur eine technische Grundlage für sich erwerben, sondern vor allem über eine Agilität verfügen, um diese in ihrer Kunst zu verankern und damit ein Bewusstsein erlangen, wie diese künstlerischen digitalen Kompetenzen innovativ in der Gesellschaft eingesetzt werden können. Insbesondere die Durchlässigkeit zu anderen Künsten und Kooperationspartnern spielt dabei eine wichtige Rolle.

Im Falle der ersten Berufung soll die Stelle zunächst in einem auf zwei Jahre befristeten Dienstverhältnis (zur Bewährung) besetzt werden. Eine Übernahme in ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit wird angestrebt. Bewerberinnen und Bewerber müssen die in § 61 Abs. 1 bis 3 i. V. m. Abs. 5 des schleswig-holsteinischen Hochschulgesetzes (HSG) genannten Voraussetzungen erfüllen.

Einstellungsvoraussetzungen:

  • akademischer Abschluss im Bereich Musik oder verwandten Disziplinen
  • künstlerisch-kreative Erfahrung durch die Durchführung von künstlerischen Projekten
  • breites Wissen über relevante Themen in der Digitalen Kreation (beispielsweise Audiosignalverarbeitung, räumliche Audio/Virtual-Akustik, Mensch-Computer-Musik-Interaktion, Physical Computing, Programmiersprachen wie MaxMsp, Kyma, SuperCollider etc.)
  • hohe Vermittlungskompetenz basaler bis spezialisierter fachlicher Inhalte sowohl an Studierende als auch an Dozierende
  • offene Diskursfähigkeit und Kenntnis des aktuellen Diskurses und Überblick über die aktuelle Szene
  • wünschenswert ist eine Affinität für zentrale Hochschulthemen wie Interdisziplinarität, Inklusion und Diversität
  • hohe Kommunikationsfähigkeit im Umgang mit einem heterogenen, aus vielen Spezialistinnen und Spezialisten bestehendem Kollegium
  • wünschenswert sind Aspekte wie eine fachspezifische internationale Vernetzung, Forschungsaffinität und/oder Erfahrungen in der Drittmittelakquise

Aufgaben:

  • Sie vertreten den Bereich Digitale Kreation in der Lehre in allen Studiengängen in verschiedenen Lehr- und Lernformaten.
  • Sie konzipieren gemeinsam mit dem Kollegium der MHL das Lehr- und Projektangebot für Digitale Kreation und integrieren dieses in die Studienpläne der bestehenden Studiengänge.
  • Sie beraten Studierende und Dozierende der MHL in der Projektarbeit im Bereich der Digitalen Kreation und engagieren sich im Rahmen der akademischen Selbstverwaltung.

Stellen Sie uns bitte mit der Bewerbung einen maximal fünfseitigen Überblick über das aktuelle internationale Geschehen zusammen, das Sie persönlich mit dem Begriff der Digitalen Kreation verbinden würden. Dazu bitten wir Sie um ein maximal zehnseitiges Konzept, wie Sie die Digitale Kreation als horizontales Studienangebot sowie als Profilstudium (siehe Studienabläufe der MHL auf der MHL-Website) konzipieren würden.

Die MHL sucht eine/n pädagogisch ambitionierte/n Künstler/in, die/der sich einer technisch wie musikalisch überzeugenden Basisausbildung ebenso verpflichtet fühlt wie einem hohen künstlerischen Anspruch bei gleichzeitiger Offenheit für die heutigen vielseitigen Berufsanforderungen. Erwünscht ist eine integrations- und teamfähige Persönlichkeit, die mit dem Kollegium kommuniziert und Studierende verantwortungsbewusst berät und sich in die akademische Selbstverwaltung der Hochschule einbringt.

Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Daher werden Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir bitten um einen entsprechenden Hinweis in Ihrer Bewerbung.

Die Hochschule ist bestrebt, den Anteil der Professorinnen zu erhöhen und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben und weist darauf hin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Ihre personenbezogenen Daten werden zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens auf der Grundlage des § 85 Absatz 1 des Landesbeamtengesetzes und § 15 Absatz 1 des Landesdatenschutzgesetzes verarbeitet. Weitere Informationen können Sie unseren Datenschutzbestimmungen entnehmen.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 01.05.2021 ausschließlich in elektronischer Form zusammengefasst in einem PDF Dokument an praesidiumsbuero@remove-this.mh-luebeck.de.

Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

Mit der Übersendung Ihrer Bewerbungsunterlagen geben Sie uns Ihre Einwilligung, Ihre von Ihnen übersendeten personenbezogenen Daten zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens zu verarbeiten (vgl. Artikel 6 DSGVO; §§ 26 und 32 BDSG). Sollte das Bewerbungsverfahren nicht zu Ihrer Einstellung führen, werden wir Ihre Bewerberdaten regulär löschen und vernichten, sobald nach erfolgter endgültiger Absage durch Sie oder durch die MHL eine Frist von sechs Monaten verstrichen ist (vgl. Artikel 17 DSGVO; § 35 BDSG).

Präsident der Musikhochschule Lübeck (Ansprechperson für erste Fragen)
Große Petersgrube 21
23552 Lübeck