ADRESSEN

Information

info@remove-this.mh-luebeck.de
T: +49 (0)451-1505-0
F: +49 (0)451-1505-300

Alumni

alumni@remove-this.mh-luebeck.de
T: +49 (0)451-1505-214
F: +49 (0)451-1505-301

1.60

AStA

asta@remove-this.mh-luebeck.de
T: +49 (0)451-1505-140
F: +49 (0)451-7286 5

24

Bibliothek

bibliothek@remove-this.mh-luebeck.de
T: +49 (0)451-1505-205
F: +49 (0)451-1505-300 

1.11

Brahms-Institut an der MHL

brahms-institut@remove-this.mh-luebeck.de
T: +49 (0)451-1505-414
F: +49 (0)451-1505-420 

Villa Brahms / E 13

Förderergesellschaft

foerderer@remove-this.mh-luebeck.de
T: +49 (0)451-1505-233
F: +49 (0)451-1505-300

1.49

Internationale Beziehungen

international@remove-this.mh-luebeck.de
T: +49 (0)451-1505-323
F: +49 (0)451-1505-300

GP 4 / 204

IT-Support

it-support@remove-this.mh-luebeck.de
T: +49 (0)451-1505-115
F: +49 (0)451-1505-300 

3.21

Netzwerk Musikhochschulen

thomas.floemer@remove-this.mh-luebeck.de
T: +49 (0)451-1505-236
F: +49 (0)451-1505-300

Künstlerisches Betriebsbüro (KBB)

kbb@remove-this.mh-luebeck.de
T: +49 (0)451-1505-196
F: +49 (0)451-1505-302 

66

Marketing

marketing@remove-this.mh-luebeck.de
T: +49 (0)451-1505-214
F: +49 (0)451-1505-302 

1.60

MHL4U – Wir vermitteln Musik

mhl4u@remove-this.mh-luebeck.de
T: +49 (0)451-4079 835

Pressestelle

presse@remove-this.mh-luebeck.de
T: +49 (0)451-1505-123 
F: +49 (0)451-1505-302 

1.59

Präsidium

praesidium@remove-this.mh-luebeck.de
T: +49 (0)451-1505-128 
F: +49 (0)451-1505-301 

1.03

Strategie- und Entwicklungsplanung

isabell.seider@remove-this.mh-luebeck.de
T: +49 (0)451-1505-216
F: +49 (0)451-1505-303 

1.71

Studium

studiensekretariat@remove-this.mh-luebeck.de
T: +49 (0)451-1505-118
F: +49 (0)451-1505-303 

GP 4

StuPa

stupa@remove-this.mh-luebeck.de
T: +49 (0)451-1505-140 
F: +49 (0)451-7286 5

 24 

Tonstudio

tonstudio@remove-this.mh-luebeck.de
T: +49 (0)451-1505-198 
F: +49 (0)451-1505-300 

2.51

Verwaltung

verwaltung@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-152 
Fax +49 (0)451-1505-300 

1.34

KONTAKT

MHLmail

Für einen Hochschulaccount wenden Sie sich bitte an die Netzwerkverwaltung. Antragsformulare gibt es im Formularzentrum und in der Bibliothek.

MHLnet

Für einen Hochschulaccount wenden Sie sich bitte an die Netzwerkverwaltung. Antragsformulare gibt es im Formularzentrum und in der Bibliothek.

Studierendenportal

Für einen Hochschulaccount wenden Sie sich bitte an die Netzwerkverwaltung. Antragsformulare gibt es im Formularzentrum und in der Bibliothek.

Dozierendenportal

Für einen Hochschulaccount wenden Sie sich bitte an die Netzwerkverwaltung. Antragsformulare gibt es im Formularzentrum und in der Bibliothek.

wir vermitteln
leidenschaft

Johannes Fischer
Professor für Schlagzeug

wir vermitteln
leidenschaft

Julia Pschedezki
Studentin Gesang

wir vermitteln
leidenschaft

Sabine Meyer
Professorin für Klarinette

wir vermitteln
leidenschaft

Konrad Elser
Professor für Klavier

wir vermitteln
leidenschaft

Charles Duflot
Student Cello

wir vermitteln
leidenschaft

Bernd Ruf
Professor für Popularmusik

Stellenangebote

Auf dieser Seite sind folgende Stellenangebote der MHL zu finden:

Stelle der Präsidentin / des Präsidenten (m/w/d)

An der Musikhochschule Lübeck (MHL) ist zum 1. März 2023 die

Stelle der Präsidentin / des Präsidenten (m/w/d)

in Vollzeit zu besetzen.

Die Musikhochschule Lübeck (MHL) ist eine universitäre Einrichtung des Landes Schleswig-Holstein. Sie gilt als international renommierte musikalische Bildungsinstitution, an der gegenwärtig rund 450 junge Musiker*innen aus den Bereichen Instrumentalmusik, Gesang, Kirchenmusik, Musiktheorie und Komposition in künstlerischen, pädagogischen und wissenschaftlichen Fächern studieren. In einer inspirierenden Umgebung und familiären Atmosphäre ermöglicht die MHL die musikalische sowie persönliche Entwicklung ihrer Studierenden und fördert ihre individuelle, vielfältige, oft unkonventionelle künstlerische und kreative Entfaltung. Die MHL beschäftigt sich ausgehend vom klassischen Musikerbe mit der musikalischen Kunst aller Epochen bis zur Gegenwart einschließlich digitaler Kreationsfelder und hybrider Aufführungsformate. Mit dem Zentrum für Lehrkräftebildung (ZfL) obliegt ausschließlich der MHL die Lehrkräftebildung für Musik an Gymnasien/Gemeinschaftsschulen (SEK II) in Schleswig-Holstein. Durch das Institut für schulbegleitende Musikausbildung (ISMA) und die Beteiligung am Kompetenzzentrum für musikalische Bildung (KMB.SH) gestaltet sie die Breiten- und Begabtenförderung des Landes sowie im Zentrum für Weiterbildung (ZfW) die künstlerische und wissenschaftliche Weiterbildung. Mit der Arbeit des wissenschaftlichen Kollegiums und dem Brahms-Institut an der MHL setzt die Hochschule vielfältige Akzente in der Forschungslandschaft. Als einzige Musikhochschule Schleswig-Holsteins ist die MHL wichtiger Bestandteil des Musiklebens in der Hansestadt Lübeck und weit darüber hinaus. Sie ist die größte Konzertveranstalterin des Landes.

Die/der Präsident*in führt den Vorsitz im derzeit vierköpfigen Präsidium, das die Musikhochschule leitet. Sie/er übt das Amt hauptberuflich aus. Die weiteren Aufgaben und Befugnisse sowie die Rechtsstellung sind im Gesetz über die Hochschulen und das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (Hochschul-gesetz) geregelt.

Zur/zum Präsident*in kann bestellt werden, wer eine abgeschlossene Hochschulausbildung besitzt und aufgrund einer mehrjährigen verantwortlichen beruflichen Tätigkeit, insbesondere in Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung, Rechtspflege oder Kultur, erwarten lässt, dass sie oder er den Aufgaben des Amtes gewachsen ist.

Für diese Position sucht die MHL idealerweise eine Persönlichkeit mit eigenem musikalisch-künstle-rischen, musikwissenschaftlichen oder musikpädagogischen Hintergrund, die mit Visionen, Kreativität, strategischer Weitsicht, Gestaltungskraft und Kommunikationskompetenz die nachhaltige Profilbildung, Sichtbarkeit, Vernetzung und internationale Wettbewerbsfähigkeit der Hochschule weiter stärkt. Hohe Organisationskompetenz, Verhandlungsgeschick, Überzeugungs- und Durchsetzungsfähigkeit sind ausdrücklich erwünscht. Dabei soll sich die/der Kandidat*in durch einen integrativen und kollegialen Führungsstil auszeichnen, den verschiedenen Mitgliedergruppen der Hochschule mit Wertschätzung und Sensibilität begegnen und ihre Potenziale fördern. Entsprechendes wird im Hinblick auf die verschiedenen und vielfältigen Kulturen innerhalb und außerhalb der Hochschule erwartet. Um die Hochschule in den öffentlichen Diskurs einzubringen und andere für die Hochschule und ihre Belange zu begeistern, bringt sie/er möglichst Erfahrungen im Umgang mit Politik, Verbänden, Stiftungen sowie regionalen, überregionalen und internationalen Netzwerken mit. Von Vorteil sind Expertise und Kontakte für eine erfolgreiche Akquise von Drittmitteln.

Die/der Präsident*in wird auf Vorschlag der Findungskommission vom Senat der Musikhochschule Lübeck gewählt und vom Ministerium für die Amtszeit von sechs Jahren bestellt. Das Wahlverfahren regeln das Hochschulgesetz und die Wahlordnung der MHL. Wiederwahl ist möglich. Die/der Präsi-dent*in wird in ein Beamtenverhältnis auf Zeit oder in ein befristetes privatrechtliches Dienstverhältnis berufen. Eine Beschäftigung in Teilzeit ist leider nicht möglich.

Das Amt ist der Besoldungsgruppe W3 zugeordnet. Darüber hinaus werden Funktions-Leistungs-bezüge gewährt, die die mit der Funktion verbundene Verantwortung berücksichtigen.

Es wird erwartet, dass die/der Präsident*in einen Wohnsitz in der Region wählt.

Die MHL strebt eine Erhöhung des Anteils an Frauen in leitenden akademischen Positionen an. Sie bittet deshalb geeignete Frauen, sich zu bewerben und weist darauf hin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden. Die MHL setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Daher werden schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Bewerber*innen bei entsprechender Eignung von der Findungskommission bevorzugt berücksichtigt. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben. Wir möchten die Vielfalt der Biographien und Kompetenzen in der Hochschule fördern. Deshalb begrüßen wir Bewerbungen jedweder Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Alter sowie sexueller Identität.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 22. August 2022 vorzugsweise in elektronischer Form zusammengefasst in einem PDF-Dokument an findungskommission@remove-this.mh-luebeck.de. Die Vorstellung vor der Findungskommission ist für den 5. bis 7. Oktober 2022 vorgesehen.

Bitte formulieren Sie in angemessener Form Ihre Vorstellungen von Ihrer Leitungstätigkeit unter Berücksichtigung der spezifischen Bedingungen und Entwicklungspotenziale an der Musikhochschule Lübeck. Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher hiervon abzusehen.

Ihre personenbezogenen Daten werden zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens auf der Grundlage des § 85 Absatz 1 des Landesbeamtengesetzes und § 15 Absatz 1 des Landesdatenschutzgesetzes verarbeitet. Weitere Informationen können Sie unseren Datenschutzbestimmungen entnehmen.

Für Fragen zum Verfahren und Beamtenrecht steht Ihnen Detlef Baudisch (Leitung Personal- und Finanzwesen) gerne zur Verfügung. Bei fachlichen Fragen zum Anforderungsprofil und den damit verbundenen Aufgaben wenden Sie sich bitte an Martin Hundelt (Vizepräsident Lehre).

Musikhochschule Lübeck
Große Petersgrube 21
23552 Lübeck

Professur W3 für Kontrabass

An der Musikhochschule Lübeck (MHL) ist zum 1. Oktober 2023 eine

Professur W3 für Kontrabass (m/w/d)

zu besetzen.

Die Stelle umfasst eine Lehrverpflichtung von 18 Semesterwochenstunden gemäß der Landesverordnung über die Lehrverpflichtung an Hochschulen.

Im Falle der ersten Berufung soll die Stelle zunächst in einem auf zwei Jahre befristeten Dienstverhältnis (zur Bewährung) besetzt werden. Eine Übernahme in ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit wird angestrebt.

Bewerberinnen und Bewerber müssen die in § 61 Abs. 1 bis 3 i. V. m. Abs. 5 des schleswig-holsteinischen Hochschulgesetzes (HSG) genannten Voraussetzungen erfüllen.

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im Sinne von § 61 des HSG
  • Künstlerische Qualifikation (solistisch und als Orchestermitglied)
  • Erfahrungen in Kunst und Lehre mit den modernen Spieltechniken auf dem Kontrabass des 20. und 21. Jahrhunderts
  • Zusätzliche Erfahrungen in der Alten Musik und/oder im Jazz sind erwünscht
  • Pädagogische Erfahrung
  • Organisations- und Teamfähigkeit

Aufgaben:

  • Umfassende Vertretung der Unterrichtsmaterien im Fach Kontrabass sowie Unterricht in den Bereichen der Kammermusik- und Orchesterausbildung sowie Grundlagen in Spieltechniken des Jazz und der Neuen Musik, wenn möglich auch in der Fachdidaktik
  • Organisatorische und inhaltliche Mitgestaltung der Studiengänge
  • Mitwirkung in der allgemeinen akademischen Selbstverwaltung der Hochschule

Die Musikhochschule Lübeck sucht eine/n pädagogisch ambitionierte/n Künstler/in, die/der sich einer technisch wie musikalisch überzeugenden Basisausbildung ebenso verpflichtet fühlt wie einem hohen künstlerischen Anspruch bei gleichzeitiger Offenheit für die heutigen vielseitigen Berufsanforderungen, die im Fach Kontrabass ausdrücklich die Jazzmusik und die Neue Musik einbeziehen. Erfahrungen in den zentralen Unterrichtsbereichen wie Orchester und Kammermusik werden erwartet. Erwünscht ist eine integrations- und teamfähige Persönlichkeit, die mit dem Kollegium kommuniziert, Studierende verantwortungsbewusst berät und sich in die akademische Selbstverwaltung der Hochschule einbringt.

Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Daher werden schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir bitten um einen entsprechenden Hinweis in Ihrer Bewerbung. Die Hochschule ist bestrebt, den Anteil der Professorinnen zu erhöhen und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben und weist darauf hin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Ihre personenbezogenen Daten werden zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens auf der Grundlage des § 85 Absatz 1 des Landesbeamtengesetzes und § 15 Absatz 1 des Landesdatenschutzgesetzes verarbeitet. Weitere Informationen können Sie unseren Datenschutzbestimmungen entnehmen.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 20. Oktober 2022 ausschließlich in elektronischer Form zusammengefasst in einem PDF Dokument an praesidiumsbuero@remove-this.mh-luebeck.de.

Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

Mit der Übersendung Ihrer Bewerbungsunterlagen geben Sie uns Ihre Einwilligung, Ihre von Ihnen übersendeten personenbezogenen Daten zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens zu verarbeiten (vgl. Artikel 6 DSGVO; §§ 26 und 32 BDSG).

Sollte das Bewerbungsverfahren nicht zu Ihrer Einstellung führen, werden wir Ihre Bewerberdaten regulär löschen und vernichten, sobald nach erfolgter endgültiger Absage durch Sie oder durch die MHL eine Frist von sechs Monaten verstrichen ist (vgl. Artikel 17 DSGVO; § 35 BDSG).

Präsident der Musikhochschule Lübeck
Große Petersgrube 21
23552 Lübeck

Vizepräsident Studium und Lehre
Martin Hundelt (erste Ansprechperson)

Technische Leitung im Bereich Digitale Kreation (m/w/d)

Die Musikhochschule Lübeck sucht zum 1. Januar 2023 eine

Technische Leitung im Bereich Digitale Kreation (m/w/d)
(3/4 Stelle, Wochenarbeitszeit 29,03 Stunden)

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Vorschriften des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Vergütung richtet sich nach den tariflichen und persönlichen Voraussetzungen und kann bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L gewährt werden.

Diese Ausschreibung richtet sich gleichermaßen an Beschäftigte des Landes Schleswig-Holstein und an externe Bewerbende.

Die betreffende Person soll an der Entwicklung und Umsetzung des Bereichs Digitale Kreation zusammen mit Prof. Nicola L. Hein mitwirken. Es geht darum, den Bereich Digitale Kreation als zukunftsträchtigen Bereich digitaler Medien, Klangkunst, Sound Art, elektronischer Musik, Mensch-Maschinen Interaktion usw. an der Musikhochschule in Lübeck zu etablieren. In den kommenden Jahren ist die innovative Entwicklung dieses Bereiches geplant.

Das ausgeschriebene Aufgabengebiet umfasst:

  • Technische Betreuung von studentischen Projekten im Zusammenhang mit dem elektronischen Studio (Betreuung von Projekten, Tontechnik bei Konzerten, Live-Elektronik betreuen)
  • Lehre im Bereich Tontechnik, Akustik, z.T. Programmierung und weiteren verwandten Gebieten
  • Inventar, Ausleihe

Das Anforderungsprofil
Voraussetzungen für die ausgeschriebene Stelle sind:

  • Ein abgeschlossenes Studium im Bereich Tontechnik, Tonmeisterin/Tonmeister, audiovisuelle Medien, Audiodesign oder angrenzenden Bereichen
  • Erfahrungen mit Betreuung von Projekten in den Bereichen Audiovisuelle Kunst, Sound Art, Klanginstallation, Medienkunst, Zeitgenössische Musik usw.
  • Vertiefte Kenntnisse im Bereich Sound Art, elektronische Musik, zeitgenössische Musik usw.

Für die Bewerbung von Vorteil sind:

  • Spezialisiertes Masterstudium
  • Erfahrung mit universitärer Lehre
  • Programmierkenntnisse in den einschlägigen Programmiersprachen (Max/MSP, Python, SuperCollider etc.)

Bewerbungsunterlagen:

  • Hochschulabschlüsse
  • Dokumentation / Darstellung von für diese Ausschreibung relevanten Projekte, welche Sie betreut haben
  • Letter of Motivation (1-2 Seiten), welcher Ihre Erfahrung und Ansätze zur Arbeit in den Bereichen digitaler Medien, Klangkunst, Sound Art, elektronischer Musik, Mensch-Maschinen Interaktion usw. schildert. Hierbei soll es um Ihre eigene Arbeit, als auch um die Einbindung und Vermittlung im Hochschulkontext gehen.

Die Musikhochschule Lübeck setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Schwerbehinderte und ihnen Gleichgestellte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Musikhochschule Lübeck ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäftigten zu erreichen. Sie bittet deshalb geeignete Frauen, sich zu bewerben und weist daraufhin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden.

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie die Förderung der Teilzeitbeschäftigung liegen im besonderen Interesse der Musikhochschule Lübeck. Deshalb werden an Teilzeit interessierte Bewerberinnen und Bewerber besonders angesprochen.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (siehe oben) mit den üblichen Unterlagen (mindestens Lebenslauf, Schul-, Ausbildungs-, Arbeitszeugnisse) richten Sie bitte bis zum 01. September 2022 ausschließlich in elektronischer Form zusammengefasst in einem PDF-Dokument an bewe-personal@remove-this.mh-luebeck.de.

Es handelt sich um ein zweistufiges Bewerbungsverfahren:

  • 1.) Für die erste Runde werden eine größere Anzahl von Bewerbenden für ein 20-minütiges Online-Gespräch eingeladen (Mitte September)
  • 2.) Für die zweite Runde wird eine kleine Zahl von Bewerbenden zur Vorstellung in die Hochschule eingeladen (Mitte Oktober)

Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

Für tarifrechtliche Fragen sowie Fragen zum Verfahren steht Ihnen Detlef Baudisch (T: 0451-1505 153) gern zur Verfügung. Bei fachlichen Fragen zum Anforderungsprofil und der damit verbundenen Aufgaben wenden Sie sich bitte an Prof. Nicola Hein. Ihre personenbezogenen Daten werden zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens auf der Grundlage des § 85 Absatz 1 des Landesbeamtengesetzes und § 15 Absatz 1 des Landesdatenschutzgesetzes verarbeitet. Weitere Informationen können Sie unseren Datenschutzbestimmungen entnehmen.

 

 

Projektkoordination für Lübeck hoch 3

Die Universität zu Lübeck steht für exzellente Forschung und exzellente Lehre. Wir sind eine moderne Stiftungsuniversität mit thematisch fokussierten Studiengängen. Unter dem Motto "Im Focus das Leben" bieten wir als Life-Science-Universität ein Spektrum von Medizin, Gesundheitswissenschaften und Psychologie bis hin zu Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik an.

An der Universität zu Lübeck ist ab 1. September 2022 eine Stelle als

Projektkoordinator/in (m/w/d) für das Projekt Lübeck hoch 3

mit einer Arbeitszeit in Höhe von 50 Prozent einer Vollzeitstelle (derzeit 19,35 Stunden pro Woche) befristet auf 2 Jahre zu besetzen, mit der Option auf Verlängerung bei bewilligter Weiterförderung.

Lübeck hoch 3 (kurz LH3) ist ein Gemeinschaftsprojekt der Musikhochschule Lübeck, der Technischen Hochschule Lübeck und der Universität zu Lübeck. Mit ihren insgesamt über 10.000 Studierenden prägen die drei Hochschulen das wissenschaftliche und kulturelle Profil der Hansestadt Lübeck.

Wissen und Können zu vermehren und zu vermitteln ist unsere DNA. Unsere Kernaufgaben sind die Qualifikation von Fach- und Führungskräften, von künstlerischem und wissenschaftlichem Nachwuchs sowie Technologie- und Wissenstransfer in die regionale Wirtschaft.

LH3 wird als dreijähriges Projekt von der Possehl Stiftung gefördert und ging am 03.09.2020 an den Start. Die drei Hochschulen planen einen Antrag zur weiteren Förderung von LH3. Der Koordinator/Die Koordinatorin (m/w/d) verantwortet das Projekt gemeinsam mit dem Team aus Mitarbeitenden aus den drei Hochschulen.

Tätigkeitsschwerpunkte:
Leitung der Geschäftsstelle LH3 und Sicherstellung der erfolgreichen Durchführung der Verbundprojekte:

  • Führung einer Assistenz mit Vorgesetztenfunktion
  • Führung des Projektteams ohne Vorgesetztenfunktion
  • Aushandeln komplexer Angelegenheiten der Öffentlichkeitsarbeit mit anderen Lübecker Institutionen
  • Budgetverantwortung inkl. finanzielle Abwicklung mit der zuständigen Finanzabteilung
  • Weitere Drittmitteleinwerbung sowie Erstellung des Folgeantrags für das Gesamtprojekt
  • Projektmanagement und Berichtswesen
  • Konzeption und Koordination der eigenen LH3-Projekte
  • Beratung der Antragssteller/innen von der Konzeption bis hin zur Finalisierung der

Projektabschlüsse:

  • Kommunikation und Werbung inkl. Einladungsmanagement

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Studium (Bachelor) im wirtschaftswissenschaftlichen Bereich oder vergleichbar
  • Berufserfahrung im kaufmännischen Bereich, idealerweise im Bereich Projektmanagement
  • Kenntnisse von Abläufen des Hochschul- und Wissenschaftsbereiches sind von Vorteil
  • Sichere IT-Kenntnisse, insbesondere MS Office, sowie die Bereitschaft, sich in neue Programme einzuarbeiten
  • Organisationsgeschick, Kommunikationsstärke und eine strukturierte Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit, Belastbarkeit sowie eine gute Auffassungsgabe
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Wir bieten Ihnen:

  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Mobiles Arbeiten
  • Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • NAH-SH-Jobticket, Teilnahme am Hochschulsport, vergünstigtes Mensaessen auf dem Campusgelände und viele weitere Angebote für Mitarbeitende
  • Gesundheitsmanagement "Gesunde Hochschule"
  • Weiterbildungsmöglichkeiten

Die Eingruppierung erfolgt nach Maßgabe der Tarifautomatik bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 10 TV-L. Eine endgültige Stellenbewertung bleibt vorbehalten.

Die Universität zu Lübeck versteht sich als moderne und weltoffene Arbeitgeberin. Wir begrüßen Ihre Bewerbung unabhängig Ihres Alters, Ihres Geschlechts, Ihrer kulturellen und sozialen Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexuellen Identität. Wir fördern die Gleichberechtigung der Geschlechter. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Als Bewerberin oder Bewerber mit Schwerbehinderung oder ihnen gleichgestellte Person berücksichtigen wir Sie bei entsprechender Eignung bevorzugt.

Für weitergehende Fragen zum Aufgabengebiet steht Ihnen Ulf Hansen unter T: +49 451 3101 1180 gerne zur Verfügung.

Schriftliche Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse) richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 1064/22 bis spätestens 21.08.2022 (Eingangsdatum) zusammengefasst in einem PDF-Dokument an bewerbung@remove-this.uni-luebeck.de oder auf dem Postweg an:

Universität zu Lübeck – Die Präsidentin – Referat Personal
Ratzeburger Allee 160, 23562 Lübeck