ADRESSEN

Information

info@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-0
Fax +49 (0)451-1505-300

Alumni

alumni@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-118
Fax +49 (0)451-1505-301

103 B

AStA

asta@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-140
Fax +49 (0)451-72865

24

Bibliothek

bibliothek@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-205
Fax +49 (0)451-1505-300 

1.11

Brahms-Institut

 brahms-institut@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-401 
Fax +49 (0)451-1505-420 

JB4

EDV

edv@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-122 
Fax +49 (0)451-1505-300 

2

Förderergesellschaft

foerderer@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-414 
Fax +49 (0)451-1505-423 

JB4-E13

Kompetenznetzwerk Qualität und Lehre

nico.thom@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-223
Fax +49 (0)451-1505-302 

1.60

Künstlerisches Betriebsbüro

kbb@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-196
Fax +49 (0)451-1505-302 

1.23, 1.49

Musikervermittlung

info@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-4079835

Pressestelle

presse@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-123 
Fax +49 (0)451-1505-302 

1.59

Präsidium

praesidium@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-128 
Fax +49 (0)451-1505-301 

1.03

Strategie- und Entwicklungsplanung

bjoern.johannsen@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-216
Fax +49 (0)451-1505-303 

35

Studium

studiensekretariat@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-210 
Fax +49 (0)451-1505-303 

GP4

StuPa

stupa@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-140 
Fax +49 (0)451-72865

 24 

Tonstudio

tonstudio@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-198 
Fax +49 (0)451-1505-300 

2.51

Verwaltung

verwaltung@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-152 
Fax +49 (0)451-1505-300 

1.34

KONTAKT

MHLmail

Für einen Hochschulaccount wenden Sie sich bitte an die Netzwerkverwaltung. Antragsformulare gibt es im Formularzentrum und in der Bibliothek.

MHLnet

Für einen Hochschulaccount wenden Sie sich bitte an die Netzwerkverwaltung. Antragsformulare gibt es im Formularzentrum und in der Bibliothek.

Studierendenportal

Für einen Hochschulaccount wenden Sie sich bitte an die Netzwerkverwaltung. Antragsformulare gibt es im Formularzentrum und in der Bibliothek.

Dozierendenportal

Für einen Hochschulaccount wenden Sie sich bitte an die Netzwerkverwaltung. Antragsformulare gibt es im Formularzentrum und in der Bibliothek.

wir vermitteln
leidenschaft

Johannes Fischer
Professor für Schlagzeug

wir vermitteln
leidenschaft

Julia Pschedezki
Studentin Gesang

wir vermitteln
leidenschaft

Sabine Meyer
Professorin für Klarinette

wir vermitteln
leidenschaft

Konrad Elser
Professor für Klavier

wir vermitteln
leidenschaft

Charles Duflot
Student Cello

wir vermitteln
leidenschaft

Bernd Ruf
Professor für Popularmusik

Professur W3 für Horn

An der Musikhochschule Lübeck ist zum 1. April 2021 eine

Professur W3 für Horn (m/w/d)

zu besetzen. Die Stelle umfasst eine Lehrverpflichtung von 18 Semesterwochenstunden. Im Falle der ersten Berufung soll die Stelle zunächst in einem auf zwei Jahre befristeten Dienstverhältnis (zur Bewährung) besetzt werden. Eine anschließende Übernahme in ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit wird angestrebt. Bewerberinnen und Bewerber müssen die in § 61 Abs.1 bis 3 i. V. mit Abs. 5 des schleswig-holsteinischen Hochschulgesetzes genannten Voraussetzungen erfüllen.

Einstellungsvoraussetzungen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium
  • Höchste künstlerische Qualifikation (internationale Konzerttätigkeit und entsprechende Kammermusikerfahrung)
  • Pädagogische Erfahrung
  • Organisations- und Teamfähigkeit

Aufgaben

  • Unterricht im Fach Horn und damit einhergehende Ausbildungsmaterien inkl. Durchführung von Satzproben
  • Mitwirkung im Rahmen von Angeboten in der Nachwuchsförderung
  • Organisatorische und inhaltliche Mitgestaltung der Studiengänge
  • Mitwirkung in der allgemeinen akademischen Selbstverwaltung der Hochschule

Die Musikhochschule Lübeck sucht eine/n pädagogisch ambitionierte/n Künstler/in (m/w/d), die/der sich einer technisch wie musikalisch überzeugenden Basisausbildung ebenso verpflichtet fühlt wie einem hohen künstlerischen Anspruch bei gleichzeitiger Offenheit für die heutigen vielseitigen Berufsanforderungen. Erfahrungen in den zentralen Unterrichtsbereichen Orchester und Kammermusik werden erwartet. Erwünscht ist eine integrations- und teamfähige Persönlichkeit, die mit dem Kollegium kommuniziert und Studierende verantwortungsbewusst berät und sich in die akademische Selbstverwaltung der Hochschule einbringt.

Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Schwerbehinderte und ihnen Gleichgestellte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt. Wir bitten um einen entsprechenden Hinweis in Ihrer Bewerbung. Die Hochschule ist bestrebt, den Anteil der Professorinnen zu erhöhen und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben und weist darauf hin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben. Ihre personenbezogenen Daten werden zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens auf der Grundlage des § 85 Absatz 1 des Landesbeamtengesetzes und § 15 Absatz 1 des Landesdatenschutzgesetzes verarbeitet. Weitere Informationen können Sie unseren Datenschutzbestimmungen entnehmen.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 31. August 2020 ausschließlich in elektronischer Form zusammengefasst in einem PDF-Dokument an praesidiumsbuero@remove-this.mh-luebeck.de.

Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher hiervon abzusehen.

Mit der Übersendung Ihrer Bewerbungsunterlagen geben Sie uns Ihre Einwilligung, Ihre von Ihnen übersendeten personenbezogenen Daten zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens zu verarbeiten (vgl. Artikel 6 DSGVO; §§ 26 und 32 BDSG). Sollte das Bewerbungsverfahren nicht zu Ihrer Einstellung führen, werden wir Ihre Bewerberdaten regulär löschen und vernichten, sobald nach erfolgter endgültiger Absage durch Sie oder durch die MHL eine Frist von sechs Monaten verstrichen ist (vgl. Artikel 17 DSGVO; § 35 BDSG).

Musikhochschule Lübeck
Präsident Prof. Rico Gubler
Große Petersgrube 21
23552 Lübeck

Promotionsmöglichkeiten

Das Zentrum für Kulturwissenschaftliche Forschung Lübeck (ZKFL) der Universität zu Lübeck und die Musikhochschule Lübeck (MHL) schreiben gemeinsam zum 01.01.2021 bis zu

13 Promotionsmöglichkeiten (Kennziffer 1040/20)

aus. Die Promotionsmöglichkeit kann – abhängig vom Vorhaben – über ein Stipendium (€ 1.450,- monatlich inkl. Büchergeld, Laufzeit 2 Jahre mit Option der einjährigen Verlängerung) oder als „Lübecker Modell“ in Kombination mit einem Einsatz an einer der beteiligten Kultureinrichtungen (befristet für 1 Jahr, Option der dreijährigen Verlängerung) genutzt werden. Im Rahmen des Lübecker Modells erfolgt die Beschäftigung über die Universität zu Lübeck, die Eingruppierung erfolgt nach Maßgabe der Tarifautomatik bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe E 13 TV-L. Eine endgültige Stellenbewertung bleibt vorbehalten. Die regelmäßige durchschnittliche monatliche Arbeitszeit beträgt 50% der Vollbeschäftigung (derzeit 38,7 Stunden pro Woche).

Im ZKFL haben sich Institute der Universität zu Lübeck mit Kultureinrichtungen der Hansestadt Lübeck zusammengeschlossen, um die in Lübeck vorhandenen Potenziale im Bereich der Kulturwissenschaften zu bündeln und gezielt Forschungsprojekte zu kultur-, medien-, geistes-, natur- und sozialwissenschaftlichen Themen zu initiieren. Seit 2018 kooperiert das ZKFL dabei auch mit der Musikhochschule Lübeck (MHL).

Bei der jetzt erfolgenden Ausschreibung soll ein thematischer Schwerpunkt bei der Förderung von Projekten zur Digitalisierung von Ausstellungen, Sammlungen sowie Kulturgütern im urbanen Raum liegen. Daneben können auch Projekte mit besonderem Bezug zu Lübeck bzw. den hier angesiedelten Forschungsbereichen gefördert werden.

Gesucht werden Forschungsvorhaben zu folgenden Themenbereichen:

  • Digitalisierung und Kultur
  • Epistemologie und Ethik der Medizin, Psychologie, Lebenswissenschaften und Technik
  • Kultur- und Zeitgeschichte Lübecks von der Hansezeit bis zur Gegenwart (insbesondere bezogen auf die Lübecker Archive und Sammlungen)
  • Musikwissenschaft (insbesondere bezogen auf die Lübecker Sammlungen)

Die Promotionen sollen entweder an der Musikhochschule Lübeck oder in enger Ausein-andersetzung mit den Sammlungen und thematischen Bezügen einer der Mitglieds-einrichtungen des ZKFL entstehen. Neben einem regelmäßigen Forschungskolloquium umfasst die Förderung u.a. Methoden-Workshops und themenspezifische Fachtagungen. Dazu ist die Kooperation mit weiteren Universitäten und wissenschaftlichen Einrichtungen vorgesehen.

Für die Auswahl der zu fördernden Forschungsvorhaben ist eine persönliche Projektvorstellung Ende Oktober / Anfang November 2020 vorgesehen.

Informationen über die Forschungsaktivitäten bzw. Sammlungsschwerpunkte der Mitgliedseinrichtungen sowie nähere Hinweise über mögliche Forschungsthemen finden Sie unter www.zkfl.de/stipendien2021 bzw. www.mh-luebeck.de/de/forschung/wissenschaft/. Wir fordern Interessierte ausdrücklich auf, bereits im Vorfeld einer Bewerbung mit der Einrichtung, an der das Vorhaben durchgeführt werden soll, über die Ansprechpersonen oder die Sprecher des ZKFL Kontakt aufzunehmen.

Die Universität zu Lübeck versteht sich als moderne und weltoffene Arbeitgeberin. Wir begrüßen Ihre Bewerbung unabhängig Ihres Alters, Ihres Geschlechts, Ihrer kulturellen und sozialen Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexuellen Identität. Wir fördern die Gleichberechtigung der Geschlechter. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.Als Bewerberin oder Bewerber mit Schwerbehinderung oder ihnen gleichgestellte Person berücksichtigen wir Sie bei entsprechender Eignung bevorzugt.

Bewerbungen mit einem aussagekräftigen Exposé von 5–10 Seiten sowie Zeugnissen und Lebenslauf richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 1040/20 bis spätestens 30.09.2020 (Eingangsdatum) zusammengefasst in einer PDF-Datei an: sekretariat@remove-this.zkfl.uni-luebeck.de

Universität zu Lübeck – Die Präsidentin – Dezernat Personal
Ratzeburger Allee 160, 23562 Lübeck

Projektmitarbeiter*in für den Bereich digitale Lehre

Die Musikhochschule Lübeck sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine/n Projektmitarbeiter*in (w/m/d) für den Bereich digitale Lehre.

Es handelt sich um eine auf 3 Jahre befristete Vollzeitstelle. Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Vorschriften des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Vergütung richtet sich nach den tariflichen und persönlichen Voraussetzungen und kann bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L gewährt werden.

Diese Ausschreibung richtet sich gleichermaßen an Beschäftigte des Landes Schleswig-Holstein und an externe Bewerberinnen und Bewerber.

Das ausgeschriebene Aufgabengebiet umfasst:

  • Entwicklung didaktischer Konzepte für digitale Lehrangebote an der MHL
  • Entwicklung eines Konzepts zur Weiterentwicklung digitale Lehre inkl. Evaluation von Lernplattformen
  • Vorbereitung von Lehrveranstaltungen im Bereich digitale Lehre enger Abstimmung mit den Dozierenden (konzeptionelle Unterstützung)
  • Didaktische und praktische Unterstützung und Beratung von Dozierenden in der digitalen Lehre
  • Hochschulinterne Zusammenarbeit und Vernetzung der MHL mit anderen Institutionen für Digitalisierung

Das Anforderungsprofil Voraussetzungen für die ausgeschriebene Stelle sind:

  • Guter Hochschulabschluss (Master oder vergleichbarer Abschluss)
  • Erfahrungen in der Anwendung digitaler Prozesse und Lernplattformen (Softwarekenntnisse)
  • Pädagogische und didaktische Kenntnisse
  • Didaktische und praktische Expertise zu digitalen Lehrszenarien, Tools und Methoden sowie entsprechende Fähigkeiten für Beratung
  • Kommunikationskompetenz, Teamfähigkeit und Flexibilität

Für die Bewerbung von Vorteil sind:

  • Kenntnisse der (inter)nationalen Wissenschaftslandschaft sowie (inter)nationaler Wissenschaftsstandards bezogen auf digitales Lehren und Lernen

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (mindestens Lebenslauf, Schul-, Ausbildungs-, Arbeitszeugnisse), bei Bewerbungen aus der öffentlichen Verwaltung mit einer aktuellen Beurteilung und ggf. einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte, richten Sie bitte bis zum 09. August 2020 ausschließlich in elektronischer Form zusammengefasst in einem PDF-Dokument an verwaltung@remove-this.mh-luebeck.de.

Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

Für Fragen steht Ihnen Herr Baudisch unter der Telefonnummer 0451-1505153 oder detlef.baudisch@remove-this.mh-luebeck.de gern zur Verfügung.

Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Schwerbehinderte und ihnen Gleichgestellte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Hochschule ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäftigten zu erreichen. Sie bittet deshalb geeignete Frauen, sich zu bewerben und weist daraufhin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden.

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie die Förderung der Teilzeitbeschäftigung liegen im besonderen Interesse der Hochschule. Deshalb werden an Teilzeit interessierte Bewerberinnen und Bewerber besonders angesprochen.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Ihre personenbezogenen Daten werden zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens auf der Grundlage des § 85 Absatz 1 des Landesbeamtengesetzes und § 15 Absatz 1 des Landesdatenschutzgesetzes verarbeitet. Weitere Informationen können Sie unseren Datenschutzbestimmungen entnehmen. Sollte das Bewerbungsverfahren nicht zu Ihrer Einstellung führen, werden wir Ihre Bewerberdaten regulär löschen und vernichten, sobald nach erfolgter endgültiger Absage durch Sie oder durch die MHL eine Frist von sechs Monaten verstrichen ist (vgl. Artikel 17 DSGVO).

Bibliotheksmitarbeiter*in (m/w/d)

An der Musikhochschule Lübeck ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Bibliotheksmitarbeiter*in (m/w/d)

zu besetzen. Es handelt sich um eine unbefristete Teilzeitstelle mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 15 Stunden. Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Vorschriften des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Vergütung richtet sich nach den tariflichen und persönlichen Voraussetzungen und kann bis zur Entgeltgruppe 6 TV-L gewährt werden.

Diese Ausschreibung richtet sich gleichermaßen an Beschäftigte des Landes Schleswig-Holstein und an externe Bewerberinnen und Bewerber.

Das ausgeschriebene Aufgabengebiet umfasst:

  • Medienausleihe und Benutzungsdienst
  • Benutzerberatung und Information
  • Kontrolle und Nachbearbeitung von Buchbinderlieferungen
  • Mitarbeit bei der Katalogisierung im K10plus-Verbundkatalog (unter OCLC/PICA)
  • Mitarbeit in der Bestellung von Leihmaterialen bei Verlagen

Das Anforderungsprofil

Voraussetzungen für die ausgeschriebene Stelle sind:

  • Abgeschlossene Ausbildung als Fachangestellte*r für Medien- und Informationsdienste oder mehrjährige Berufserfahrung in den Bereichen Bibliothek, Musikalienhandel, Archiv, Hochschulen, Buchhandel, Verlag o.Ä.
  • Gründliche musikalische Kenntnisse
  • Kenntnisse bibliothekarischer Arbeitsweisen und Systeme
  • Servicebewusstsein und kommunikative Kompetenz
  • Verlässlichkeit und sorgfältige Arbeitsweise

Für die Bewerbung von Vorteil sind:

  • Kenntnisse im Bereich der Verbundsoftware OCLC/ PICA
  • Kenntnisse der Bibliothekssoftware LBS/PICA

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (mindestens Lebenslauf, Schul-, Ausbildungs-, Arbeitszeugnisse), bei Bewerbungen aus der öffentlichen Verwaltung mit einer aktuellen Beurteilung und ggf. einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte, richten Sie bitte bis zum 06. September 2020 ausschließlich in elektronischer Form zusammengefasst in einem PDF-Dokument an verwaltung@remove-this.mh-luebeck.de.

Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

Bei fachlichen Fragen zum Anforderungsprofil und den damit verbundenen Aufgaben wenden Sie sich bitte an Herrn Senkbeil (Telefon 0451-1505205 oder torsten.senkbeil@remove-this.mh-luebeck.de). Für Fragen zum Verfahren steht Ihnen Herr Baudisch (Telefon 0451-1505153 oder detlef.baudisch@remove-this.mh-luebeck.de) gern zur Verfügung.

Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Schwerbehinderte und ihnen Gleichgestellte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Hochschule ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäftigten zu erreichen. Sie bittet deshalb geeignete Frauen, sich zu bewerben und weist daraufhin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Ihre personenbezogenen Daten werden zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens auf der Grundlage des § 85 Absatz 1 des Landesbeamtengesetzes und § 15 Absatz 1 des Landesdatenschutzgesetzes verarbeitet. Weitere Informationen können Sie unseren Datenschutzbestimmungen entnehmen. Sollte das Bewerbungsverfahren nicht zu Ihrer Einstellung führen, werden wir Ihre Bewerberdaten regulär löschen und vernichten, sobald nach erfolgter endgültiger Absage durch Sie oder durch die MHL eine Frist von sechs Monaten verstrichen ist (vgl. Artikel 17 DSGVO).