ADRESSEN

Information

info@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-0
Fax +49 (0)451-1505-300

Alumni

alumni@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-118
Fax +49 (0)451-1505-301

103 B

AStA

asta@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-140
Fax +49 (0)451-72865

24

Bibliothek

bibliothek@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-205
Fax +49 (0)451-1505-300 

1.11

Brahms-Institut

 brahms-institut@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-401 
Fax +49 (0)451-1505-420 

JB4

EDV

edv@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-122 
Fax +49 (0)451-1505-300 

2

Förderergesellschaft

foerderer@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-414 
Fax +49 (0)451-1505-423 

JB4-E13

Kompetenznetzwerk Qualität und Lehre

nico.thom@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-223
Fax +49 (0)451-1505-302 

1.60

Künstlerisches Betriebsbüro

kbb@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-196
Fax +49 (0)451-1505-302 

1.23, 1.49

Musikervermittlung

info@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-4079835

Pressestelle

presse@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-123 
Fax +49 (0)451-1505-302 

1.59

Präsidium

praesidium@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-128 
Fax +49 (0)451-1505-301 

1.03

Strategie- und Entwicklungsplanung

bjoern.johannsen@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-216
Fax +49 (0)451-1505-303 

35

Studium

studiensekretariat@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-210 
Fax +49 (0)451-1505-303 

GP4

StuPa

stupa@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-140 
Fax +49 (0)451-72865

 24 

Tonstudio

tonstudio@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-198 
Fax +49 (0)451-1505-300 

2.51

Verwaltung

verwaltung@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-152 
Fax +49 (0)451-1505-300 

1.34

KONTAKT

MHLmail

Für einen Hochschulaccount wenden Sie sich bitte an die Netzwerkverwaltung. Antragsformulare gibt es im Formularzentrum und in der Bibliothek.

MHLnet

Für einen Hochschulaccount wenden Sie sich bitte an die Netzwerkverwaltung. Antragsformulare gibt es im Formularzentrum und in der Bibliothek.

Studierendenportal

Für einen Hochschulaccount wenden Sie sich bitte an die Netzwerkverwaltung. Antragsformulare gibt es im Formularzentrum und in der Bibliothek.

Dozierendenportal

Für einen Hochschulaccount wenden Sie sich bitte an die Netzwerkverwaltung. Antragsformulare gibt es im Formularzentrum und in der Bibliothek.

wir vermitteln
leidenschaft

Johannes Fischer
Professor für Schlagzeug

wir vermitteln
leidenschaft

Julia Pschedezki
Studentin Gesang

wir vermitteln
leidenschaft

Sabine Meyer
Professorin für Klarinette

wir vermitteln
leidenschaft

Konrad Elser
Professor für Klavier

wir vermitteln
leidenschaft

Charles Duflot
Student Cello

wir vermitteln
leidenschaft

Bernd Ruf
Professor für Popularmusik

Wettbewerbe

Neben dem regulären Ausbildungsbetrieb bietet die MHL den Studierenden zahlreiche Möglichkeiten, ihre künstlerischen Fertigkeiten bei Wettbewerben und der Vorbereitung darauf auszuprobieren und zu perfektionieren. Im Folgenden befindet sich ein Überblick über aktuelle Wettbewerbe.

Possehl-Musikpreis 2020
Die Possehl-Stiftung lobt zum 57. Mal den Possehl-Musikpreis aus. Damit werden Studierende der MHL ausgezeichnet, die aufgrund ihrer Begabung und ihrer Leistungen eine besondere Anerkennung verdienen. Am Wettbewerb, der am 17. und 18. November 2020 stattfinden wird, können nur Studierende teilnehmen, die mindestens ein Semester an der MHL studiert haben. Alle Informationen zur Ausschreibung, zu den Anforderungen für die einzelnen Wettbewerbsfächer und zu den Richtlinien finden interessierte Bewerber*innen im MHLnet. Das Preisträgerkonzert findet am Samstag, dem 16. Januar um 18.00 Uhr statt.

Possehl-Preis für zeitgenössische Musik und musikalische Aufführungskonzepte
Die Possehl-Stiftung lobte 2019 zum ersten Mal einen Wettbewerb für zeitgenössische Musik und musikalische Aufführungskonzepte aus. 2021 wird der Wettbewerb am 14. und 15. Januar 2021 stattfinden. Die Ausschreibung und weitere Informationen für den Wettbewerb finden interessierte Bewerber*innen im MHLnet.

20. Maritim Musikpreis 2020
Der mit insgesamt 16.500 Euro dotierte Gesangswettbewerb ist Bestandteil der jährlich stattfindenden Maritim Musikwoche im Maritim-Seehotel in Timmendorfer Strand. Der Wettbewerb richtet sich an Gesangsstudierende der norddeutschen Musikhochschulen, zudem wird auch die Klavierbegleitung prämiert. Die erste hochschulinterne, nicht öffentliche Wettbewerbsrunde findet im Zeitraum Oktoner/November 2020 im Großen Saal der MHL statt. Mitte Dezember 2020 finden die öffentlichen Finalrunden (Halbfinale und Finale) im Maritim Seehotel in Timmendorfer Strand statt. Die Ausschreibung und weitere Informationen finden interessierte Bewerber*innen im MHLnet.

Deutscher Musikwettbewerb
Der Deutsche Musikwettbewerb ist ein in dieser Form einzigartiges Förderprojekt für Musikerinnen und Musiker an der Schwelle von Ausbildung zu Beruf. Die verschiedenen Fördermaßnahmen im Anschluss an den Wettbewerb bieten den beim DMW erfolgreichen Künstlern praktische Orientierungshilfen, finanzielle wie ideelle Unterstützung und kompetente Beratung auf dem Weg zu einer erfolgreichen Karriere im In- und Ausland. Der nächste Wettbewerb findet vom 23. März bis 4. April 2020 in Bonn statt. Wettbewerbsfächer sind: Flöte, Oboe, Horn, Tenor-/Bassposaune, Klavier, Orgel, Streichtrio, Streichquartett, Klaviertrio, Klavierquartett, Ensembles in freier Besetzung (vokal/instrumental) und Komposition. Weitere Informationen sind hier zu finden.

Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerb 2021
Der Wettbewerb der deutschen Musikhochschulen wird von der Stiftung Preußischer Kulturbesitz in Zusammenarbeit mit der Rektorenkonferenz der deutschen Musikhochschulen (RKM) und der Universität der Künste Berlin veranstaltet. Schirmherr des Wettbewerbs ist Andris Nelsons. Die künstlerische Leitung hat Prof. Dr. Sebastian Nordmann übernommen. Der Wettbewerb findet vom 20. bis 24. Januar 2021 in den Wettbewerbsfächern Violine und Klaviertrio an der Universität der Künste Berlin statt. Weitere Informationen sind hier zu finden.

Hochschulwettbewerb Musikpädagogik
Die Rektorenkonferenz der deutschen Musikhochschulen (RKM) schreibt in Kooperation mit den preisstiftenden Verbänden Bundesverband Musikunterricht (BMU) und dem Verband deutscher Musikschulen (VdM) den Hochschulwettbewerb Musikpädagogik aus. Damit macht die RKM auf die Bedeutung musikalischer Bildung öffentlich aufmerksam. Zugleich bekunden die deutschen Musikhochschulen ihr Engagement für die Musikpädagogik und ihren Anspruch auf Exzellenz in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung und den künstlerisch-pädagogischen Studiengängen. Beide Bereiche sollen in ihrer Vielfalt und Attraktivität sichtbar gemacht und zur Geltung gebracht werden. Der Hochschulwettbewerb Musikpädagogik zeichnet hervorragende eigenständige musikpädago­gische Arbeiten aus. Die Themen können aus dem gesamten Spektrum der in den Studiengängen repräsentierten Handlungs- ­ und Aufgabenfelder gewählt werden. Es kann sich beispielsweise um ein künstlerisch-pädagogisches Projekt, eine Initiative zur Musikvermittlung, eine forschungsorientierte Studie, eine Best-Practice-Darstellung oder eine besondere Unterrichtsreihe handeln. Informationen zum nächsten Wettbewerb sind demnächst hier zu finden.

d-bü
Die Rektorenkonferenz der deutschen Musikhochschulen (RKM) haben mit D-bü ein Veranstaltungsformat erschaffen, das sich grundlegend von traditionellen Klassik-Musikwettbewerben unterscheidet. Bei D-bü stehen Themen wie Innovation und Originalität sowie die Nachhaltigkeit der Formate im Vordergrund. Austausch und auch die Konzeption neuer Musikformate sind von besonderer Wichtigkeit. Damit dies gelingt, werden die Teilnehmenden gemeinsam an einem zentralen Ort untergebracht. Workshops im Vorfeld sollen ihnen zusätzlich die Möglichkeit bieten, sich weiterzuentwickeln und neue Anregungen und Ideen zu erhalten sowie sich fachlich auszutauschen und weiterzubilden.
In diesem Jahr findet d-bü vom 26. - 29.11.2020 statt. Nähere Informationen finden Sie Opens external link in new windowhier.