ADRESSEN

Information

info@remove-this.mh-luebeck.de
T: +49 (0)451-1505-0
F: +49 (0)451-1505-300

Alumni

alumni@remove-this.mh-luebeck.de
T: +49 (0)451-1505-214
F: +49 (0)451-1505-301

1.60

AStA

asta@remove-this.mh-luebeck.de
T: +49 (0)451-1505-140
F: +49 (0)451-7286 5

24

Bibliothek

bibliothek@remove-this.mh-luebeck.de
T: +49 (0)451-1505-205
F: +49 (0)451-1505-300 

1.11

Brahms-Institut an der MHL

brahms-institut@remove-this.mh-luebeck.de
T: +49 (0)451-1505-414
F: +49 (0)451-1505-420 

Villa Brahms / E 13

Förderergesellschaft

foerderer@remove-this.mh-luebeck.de
T: +49 (0)451-1505-233
F: +49 (0)451-1505-300

1.49

Internationale Beziehungen

international@remove-this.mh-luebeck.de
T: +49 (0)451-1505-323
F: +49 (0)451-1505-300

GP 4 / 204

IT-Support

it-support@remove-this.mh-luebeck.de
T: +49 (0)451-1505-115
F: +49 (0)451-1505-300 

3.21

Netzwerk Musikhochschulen

thomas.floemer@remove-this.mh-luebeck.de
T: +49 (0)451-1505-236
F: +49 (0)451-1505-300

Künstlerisches Betriebsbüro (KBB)

kbb@remove-this.mh-luebeck.de
T: +49 (0)451-1505-196
F: +49 (0)451-1505-302 

66

Marketing

marketing@remove-this.mh-luebeck.de
T: +49 (0)451-1505-214
F: +49 (0)451-1505-302 

1.60

MHL4U – Wir vermitteln Musik

mhl4u@remove-this.mh-luebeck.de
T: +49 (0)451-4079 835

Pressestelle

presse@remove-this.mh-luebeck.de
T: +49 (0)451-1505-123 
F: +49 (0)451-1505-302 

1.59

Präsidium

praesidium@remove-this.mh-luebeck.de
T: +49 (0)451-1505-128 
F: +49 (0)451-1505-301 

1.03

Strategie- und Entwicklungsplanung

isabell.seider@remove-this.mh-luebeck.de
T: +49 (0)451-1505-216
F: +49 (0)451-1505-303 

1.71

Studium

studiensekretariat@remove-this.mh-luebeck.de
T: +49 (0)451-1505-118
F: +49 (0)451-1505-303 

GP 4

StuPa

stupa@remove-this.mh-luebeck.de
T: +49 (0)451-1505-140 
F: +49 (0)451-7286 5

 24 

Tonstudio

tonstudio@remove-this.mh-luebeck.de
T: +49 (0)451-1505-198 
F: +49 (0)451-1505-300 

2.51

Verwaltung

verwaltung@remove-this.mh-luebeck.de
Tel +49 (0)451-1505-152 
Fax +49 (0)451-1505-300 

1.34

KONTAKT

MHLmail

Für einen Hochschulaccount wenden Sie sich bitte an die Netzwerkverwaltung. Antragsformulare gibt es im Formularzentrum und in der Bibliothek.

MHLnet

Für einen Hochschulaccount wenden Sie sich bitte an die Netzwerkverwaltung. Antragsformulare gibt es im Formularzentrum und in der Bibliothek.

Studierendenportal

Für einen Hochschulaccount wenden Sie sich bitte an die Netzwerkverwaltung. Antragsformulare gibt es im Formularzentrum und in der Bibliothek.

Dozierendenportal

Für einen Hochschulaccount wenden Sie sich bitte an die Netzwerkverwaltung. Antragsformulare gibt es im Formularzentrum und in der Bibliothek.

wir vermitteln
leidenschaft

Johannes Fischer
Professor für Schlagzeug

wir vermitteln
leidenschaft

Julia Pschedezki
Studentin Gesang

wir vermitteln
leidenschaft

Sabine Meyer
Professorin für Klarinette

wir vermitteln
leidenschaft

Konrad Elser
Professor für Klavier

wir vermitteln
leidenschaft

Charles Duflot
Student Cello

wir vermitteln
leidenschaft

Bernd Ruf
Professor für Popularmusik

»DEGEM«

Elektroakustische Musik und Klangkunst – Jahrestagung der DEGEM
Methoden aus der Forschung zur künstlichen Intelligenz und aus dem Bereich Machine Learning fließen verstärkt in alle Bereiche der Musik ein – seien es generative Prozesse zur Klang- oder Notationserstellung, Audio-bezogene Analyseverfahren oder Vorschlagsalgorithmen auf Musikplattformen. Für künstlerische Prozesse scheint dies einerseits anregend und synergiereich, andererseits bedrohlich, scheinen diese Verfahren doch grundlegende Prozesse in der Musikgestaltung zu übernehmen. Doch was kann die Einbindung von künstlicher Intelligenz und Machine Learning in musikbezogenes Arbeiten überhaupt leisten? Was ist technisch möglich? Und wie gehen Künstlerinnen und Künstler in ihrer aktuellen Praxis damit um? Diese Fragen stehen im Fokus der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Elektroakustische Musik e.V. (DEGEM), die dezidiert die Perspektive der Praxis ins Zentrum stellt.

 

SA / 09 / DEZ / 23
13 Uhr / MHL / Kammermusiksaal
Symposium: Artistic and Artificial? – Aktuelle Perspektiven auf künstliche Intelligenz und Musik
Vorträge von Robert Lieck, Claudia-Robles Angel, Luc Döbereiner und Artemi-Maria Gioti mit Einblicken in Perspektiven, die an der Schnittstelle von Komposition, Klangkunst und Informatik angesiedelt sind / Keynote von Esmeralda Conde Ruiz (2022 Resident Artist am "Schaufler Lab@TU Dresden" zum Thema Künstliche Intelligenz) / im Anschluss sind alle Anwesenden eingeladen, sich im Fishbowl-Format auszutauschen und miteinander in Diskussion zu kommen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Organisation: Prof. Nicola L. Hein und Miriam Akkermann im Namen des DEGEM-Vorstands

  • 13 Uhr / Robert Lieck: Music Information Retrieval & AI. Perspektiven für Klanganalyse und -generierung
  • 13.30 Uhr / Claudia Robles-Angel: EIN-FÜHLUNG – Eine empathische Klangumgebung, die emotionale KI einsetzt
  • 14 Uhr / Luc Döbereiner: Spekulative Ästhetik und maschinelles Lernen
  • 14.30 Uhr / Artemi-Maria Gioti: Artistic research as technological critique in Bias II for piano and interactive music system.
  • 15 Uhr /  Pause
  • 15.30 Uhr / Keynote von  Esmeralda Conde Ruiz: AI as a source of inspiration
  • 17 Uhr / Fishbowl – Moderation: Miriam Akkermann

SA / 09 / DEZ / 23
20 Uhr / MHL / Großer Saal
DEGEM zu Gast
Jahreskonzert mit Preisverleihung der Deutschen Gesellschaft für Elektroakustische Musik e.V. (DEGEM) mit Marko Kassl (Akkordeon), Sarah Proske (Orgel), Ephraim Wegner (Live-Video), Thomas Wenk (Kassettenrekorder) sowie Julia Cloot, Sascha Lemke und Christoph Ogiermann (Konzertjury), organisiert vom DEGEM-Vorstand.
Eintritt frei

Programm:

  • Verleihung des Thomas-Seelig-Fixed-Media-Musikpreises
  • Natasha Barrett: Impossible Moments from Venice 3 - The Other Side of the Lagoon (2023), Ambisonics, 10:00
  • Grußwort
  • James Anderson: Ιζηματογενής [Izematogenes], 8ch fixed media, 5:27
  • Youngjae Cho: mirrored: ceilings, floors, walls, multichannel fixed media, 8:24
  • Rainer Bürck: In Zungen für Akkordeon und Live-Elektronik (2019), 12:36
  • Daniel Bisig, Thomas Wenk, Ephraim Wegner: Deep dreams in the garden of melted memory, Publikum mit Smartphones, Kassettenrecorder, Videoprojektion, max. 10:00
  • Pause
  • Tobias Hagedorn: Weitergehen für Orgel und Elektronik (2019), 8:32
  • Leon Focker: los tin the echo, multichannel fixed media, 7:45
  • Marc Behrens: The Unfant Terrible, 4ch fixed media, 4:54
  • Malte Giesen: Apeirotope Disruption, 16ch fixed media (2021), 17:30

Die Deutsche Gesellschaft für Elektroakustische Musik e.V. (DEGEM) fördert elektroakustische Musik und Klangkunst in nationalem und internationalem Rahmen. Diesem Zweck dienen die Organisation von Fachtagungen, Kursen und Konzerten, der internationale Austausch von Informationen sowie die Herausgabe von Publikationen und Tonträgern. Von 2005 bis 2019 organisierte die DEGEM in Zusammenarbeit mit dem Institut für Musik und Akustik des Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe (ZKM) das "DEGEM Webradio@ZKM", das elektroakustische Kunst in allen ihren Spielarten präsentierte. Seit Oktober 2011 erscheinen alle DEGEM-Publikationen unter dem Label EDITION DEGEM, welches die DEGEM in Zusammenarbeit mit Till Kniola ("aufabwegen", Köln) gegründet hat. Im Online-Shop der EDITION DEGEM finden sich neben den aktuellen Produktionen auch frühere DEGEM Publikationen wie CDs, DVDs und CD-ROMs. Weitere Informationen unter www.degem.de.

 

Hier finden Sie den Link zum Programm.